Es kotzt mich an…!

Es ist mal wieder einer dieser Tage, in dem ich mir am liebsten selbst eine rein hauen möchte!
Es kotzt mich an…

Dass ich ständig in den alten Film gerate…

Wenn ich mal ein paar Stunden etwas optimistischer in die Zukunft blicke, ich es mir gleich wieder schlecht reden muss…

Ich absolut kein Selbstwertgefühl habe, und mich  automatisch schlechter einstufe als alle anderen…

Ich einfach nicht meinen inneren Kritiker zum schweigen bringen kann…

Ich meine Angst nicht gezähmt bekomme…

Dass ich das in Selbstmitleid suhlen satt habe…

Dass ich den kleinen Funken Hoffnung in mir nicht stärken kann…

Es nervt… Ich nerve… Mein Leben nervt… Ich hätte gern ein neues..

Die Angst vor Veränderung. Warum ist die so ausgeprägt? Was hab ich denn zu verlieren? Es kann doch nur besser werden, oder??

Ich muss endlich loslassen. Ich MUSS was ändern in meinem Leben. Ich muss mein altes Leben loslassen, und mit dem neuen beginnen.

Warum kostet loslassen so viel Kraft, obwohl man nichts gutes festhält?

Mit dieser Einstellung kann man nicht gesund werden.
Ich will gesund werden.
Aber ein Teil von mir möchte auch sterben. Am besten sofort… Vom Blitz getroffen wäre nicht schlecht.
Da dies nicht passieren wird, sollte ich mich darauf besinnen, endlich gesund zu werden.

Advertisements

Über donking1977

Frankfurter aus Überzeugung... Blogger... Technik verrückt... Natürlich auch auf Twitter und Google+ zu finden. Zeige alle Beiträge von donking1977

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Adrenaline kills pain

The axiom of equality

AutismusJournal

Perspektiven und Reflexionen

Rina Wi

Photography

28 Tabs

"Stellt euch mein Gehirn wie einen Internetbrowser vor: 28 Tabs sind offen... mindestens 8 davon hängen und ich hab keine Ahnung wo diese Musik herkommt."

Worn

Mein kleines "Wut-Tagebuch"

Ein Potpourri aus meinem Leben

Leben Gedanken Minimalismus 40+

Meine Welt in schwarz, weiß, (bunt?)

Meine Welt, Borderline, zurück ins Leben, verlorenes Herz, Internetliebe! Wer bin Ich? Wo gehöre ich hin?

%d Bloggern gefällt das: