Auch ich hab ein wenig Glück verdient…

Mein letztes SEV (sozialer Eingliederungs Versuch) steht an. Daheim angekommen, bin ich wieder aktiv. Wäsche waschen…

Im Hintergrund läuft Musik. Der Kaffee schmeckt so viel besser als der in der Klinik… Am Mittwoch kann ich ihn dann täglich genießen. Was mir fehlen wird sind die Leute. Auch wenn ich mit den meisten nichts mehr zu tun habe… Aber es war immer jemand da. Das ist daheim nicht der Fall.

Aber ich freu mich auf die Zeit draußen. Endlich wieder meine Freunde treffen… Zum Fitness Studio gehen… Meine alte Radstrecke fahren…

Vielleicht schaffe ich es dieses mal. Ich hab ein wenig Hoffnung, dass es dieses mal anders wird.

Ich werde das gelernte irgendwie umsetzen. Mich trauen. Über meinen Schatten springen…

image

Und ja vielleicht… Irgendwann… Finde ich die Eine. Oder sie findet mich!? Denn gemeinsam ist man weniger allein. Und ich möchte nicht mehr alleine sein.

image

In dieser Hinsicht gebe ich die Hoffnung nicht auf! Irgendwann…
Denn auch ich hab irgendwann mal ein wenig Glück verdient…

Advertisements

Über donking1977

Frankfurter aus Überzeugung... Blogger... Technik verrückt... Natürlich auch auf Twitter und Google+ zu finden. Zeige alle Beiträge von donking1977

5 responses to “Auch ich hab ein wenig Glück verdient…

  • gedankenweltborderline

    Ich drück dir die Daumen das du die Eine findest und somit nicht mehr so alleine bist. Und immer daran denken manchmal alleine zu sein kann auch positiv sein…man hat Zeit für sich, seine Bedürfnisse wahrzunehmen und darauf einzugehen. Außerdem kann man seine Kreativität ausleben, Musik oder Malen oder was einem liegt…das hilft mir wenn ich alleine bin. 😉

    • donking1977

      Alleine zu sein hat auch seine Vorteile. Stimmt… Ich bin aber nun schon „zu lange“ allein. 😉

      • gedankenweltborderline

        Ich weiß dass das sehr belastend sein kann, ich fühle mich auch oft alleine und einsam…nicht dazugehörig. Aber irgendwann trifft man einen oder mehrere Menschen mit denen es Sinn zu machen scheint Zeit zu verbringen und dann ist man auch nicht mehr „allein“. Ich bin mir sicher das auch DU so einen Mensch findest…nur nie die Hoffnung verlieren auch wenn es schwer erscheint. 🙂

      • donking1977

        Ich hab zwar schon oft die Hoffnung verloren. Aber ein kleiner Teil in mir hält sich immer wieder dran fest. So lange dieser Teil nicht loslässt, halte ich weiter Ausschau…

      • gedankenweltborderline

        Das ist super! Ich hab großen Respekt von dir das du trotz allem immer noch versuchst diesen kleinen Teil in dir festzuhalten..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Adrenaline kills pain

The axiom of equality

AutismusJournal

Perspektiven und Reflexionen

Rina Wi

Photography

28 Tabs

"Stellt euch mein Gehirn wie einen Internetbrowser vor: 28 Tabs sind offen... mindestens 8 davon hängen und ich hab keine Ahnung wo diese Musik herkommt."

Worn

Mein kleines "Wut-Tagebuch"

Ein Potpourri aus meinem Leben

Leben Gedanken Minimalismus 40+

Meine Welt in schwarz, weiß, (bunt?)

Meine Welt, Borderline, zurück ins Leben, verlorenes Herz, Internetliebe! Wer bin Ich? Wo gehöre ich hin?

%d Bloggern gefällt das: