Ruhig gestellt…

Meine dritte Woche auf dieser Station beginnt morgen. Wirklich viel zu tun hab ich nicht. Kaum Therapien . . . 
Ich werde mit starken Medikamenten den ganzen Tag ruhig gestellt. Mir fallen bei jeder Gelegenheit die Augen zu. Laut Ärztin ist das notwendig. . . Ich könnte den ganzen Tag über schlafen. 

Meine Gedanken drehen sich immer nur um das eine. Endlich meine Ruhe zu haben. Kein Kampf. . . Kein Kopfkino. . . Auch kein kotzen mehr. 

Die Bulimie ist wieder voll im Gange. Mittlerweile jede Mahlzeit landet auf unnatürliche Weise im Klo! Wieder steige ich täglich auf die Waage. Die Pflege bekommt davon nichts mit. Und die Waage steht direkt vor deren Stationszimmer! ! 

Mittlerweile hab ich wieder mein letztes Aufnahmegewicht. 69 Kilo glatt… Seit Wochen kein Sport mehr gemacht. Wenn jetzt nach und nach die Muskeln abbauen, könnte ich mein altes Rekord-Tief unterschreiten. 

Aber ich hab auch was positives zu berichten. 

Am 14.11. guck ich mir ein Wohnheim in Frankfurt an. Vielleicht ein Ort, an dem ich mich neu sortieren kann. . . 

Wer weiß. . . 

Advertisements

Über donking1977

Frankfurter aus Überzeugung... Blogger... Technik verrückt... Natürlich auch auf Twitter und Google+ zu finden. Zeige alle Beiträge von donking1977

4 responses to “Ruhig gestellt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Über das Leben & Lieben

Alles, was zum Leben & Lieben in meinem Kopf herumschwirrt...

Adrenaline kills pain

The axiom of equality

AutismusJournal

Perspektiven und Reflexionen

Rina Wi

Photography

28 Tabs

"Stellt euch mein Gehirn wie einen Internetbrowser vor: 28 Tabs sind offen... mindestens 8 davon hängen und ich hab keine Ahnung wo diese Musik herkommt."

Worn

Mein kleines "Wut-Tagebuch"

Ein Potpourri aus meinem Leben

Mein Leben: Kreativität Depression Gedanken Declutter 40+

Borderline

Ich und mein Borderline mein Borderline und ich

%d Bloggern gefällt das: