Schwäche. . .

Für morgen steht eine Übernachtung zuhause an. Da ich in meine Wohnung nicht mehr kann, habe ich nur die Wohnung von meiner Mutter zur Verfügung. . . 

Zu ihr werde ich auch hin müssen, sobald ich entlassen werde und nicht direkt ins betreute Wohnen kann. 
Mit 39 wieder bei den Eltern einziehen. Ich könnte mir was besseres vorstellen. Aber ich hab keine Wahl. 

Ich habe mich gegen die Übernachtung geweigert. Es bedeutet für mich nur Stress! Die quälenden Sätze von meiner Mutter. Sie setzt mich jedes mal (vielleicht unbeabsichtigt) unter Druck…

Die müssen dir doch endlich mal helfen können. . . Du musst doch endlich mal gesund werden. . . Es muss doch endlich mal klappen. . . 

Zusätzlich versucht sie mich immer noch mit Essen glücklich machen zu wollen. Ich weiß jetzt schon, dass der Kühlschrank und das Süßigkeiten Fach voll ist. 
Sicherlich könnte ich einfach nicht so viel essen. . . Meiner Mutter Grenzen aufzeigen… Ihr sagen, dass ich das nicht will…  Jetzt kommt das große Aber:

Ich bin schwach! Ich bin süchtig!! Ich denke schon seit Tagen daran, mich wieder mal vollzustopfen mit all möglichen Zeugs, dass ich dann wieder erbrechen kann!!! 


Und das alles nur, um meiner Sucht nachzugeben. 

Ich kann nicht meiner Bulimie den Rücken zu drehen. Sie hat mich doch all die Jahre begleitet. . . 

Was mach ich denn bloß, wenn ich sie nicht mehr habe? Ich fühle mich doch jetzt schon allein auf dieser Welt. Ich weiß, dass das nicht der Fall ist. Und dennoch ist es so in meinem Kopf…

Ich drehe mich im Kreis. Es scheint nichts zu fruchten. . . Ich ziehe mich immer mehr zurück. 

Ich bin schwach. . . 

Advertisements

Über donking1977

Frankfurter aus Überzeugung... Blogger... Technik verrückt... Natürlich auch auf Twitter und Google+ zu finden. Zeige alle Beiträge von donking1977

11 responses to “Schwäche. . .

  • miasraum

    Als Schwäche würde ich das nicht wirklich bezeichnen. Es ist eine Krankheit und dafür kannst du nichts. Wenn es so einfach wäre mit einer Sucht abzuschließen, dann gäbe es auf dieser Welt nur noch Nichtsüchtige. Ich wünsche dir viel Kraft und verzeihe dir auch mal Rückschritte. Diese gehören immer dazu!

    • donking1977

      Hey… Ja, Rückschritte oder Rückfälle gehören leider dazu. Ich habe es mir hier in der Klinik komplett verboten. Verboten Fress-Attacken zu haben. Da ist es nicht verwunderlich, dass ich solche Gedanken habe.

  • miasraum

    Mir würde es da nicht anders gehen! Ich glaube das versteht jeder, der das Problem kennt! Gib dir Zeit und Raum!

  • chatnoisette

    mein „beileid“. mit Ü30 zurück zu den eltern, die ja nur „das beste“ für dich wollen…und alles schlimmer machen. zumindest gilt das für mich. eine mutter, die nicht fähig ist zu lieben und mich mit jedem wort weiter nach unten drückt, obwohl ich schon ganz tief unten bin… es ist grausam. und welch ironie: sie trägt große schuld an meinem leid. und jetzt wohne ich unter einem dach mit ihr…

    • donking1977

      Ja, geht mir genauso. Ich gebe ihr eine große Teilschuld für das was ich bin. Und noch immer versucht sie ihre Liebe mit Essen zu erkaufen…

      • chatnoisette

        „liebe mit essen erkaufen“, muss ich grinsen. meiner mutter fällt nichts besseres ein, als mir einen frisch gepressten o-saft hinzustellen, während ich zusammengekrümmt, von dämonen eingeholt dasitze und mir die seele aus dem leib weine… ja, vitamin c hilft sicher nicht nur gegen erkältungen… eine innige, liebevolle umarmung täte da vielleicht wunder

      • donking1977

        Liebe oder Zuneigung, und sei es nur eine Umarmung gab es bei uns in der Familie nicht. Nicht zur Begrüßung… Nicht zum Geburtstag… Und auch nicht zu irgendwelchen Feiertagen.

      • chatnoisette

        😥

  • Jenny

    Hey, ich habe eine Frage an dich. Wie ich deinen Posts entnehme bist du aktuell in einer Klinik oder warst. Ich überlege mich selbst einzuweisen, habe aber mega Angst davor, was die dort mit einem machen, was man für Tabletten bekommt und wie lange man bleiben muss usw. Kannst du mir vielleicht ein bisschen darüber erzählen? Gerne auch per E-Mail wenn du magst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Über das Leben & Lieben

Alles, was zum Leben & Lieben in meinem Kopf herumschwirrt...

Adrenaline kills pain

The axiom of equality

AutismusJournal

Perspektiven und Reflexionen

Rina Wi

Photography

28 Tabs

"Stellt euch mein Gehirn wie einen Internetbrowser vor: 28 Tabs sind offen... mindestens 8 davon hängen und ich hab keine Ahnung wo diese Musik herkommt."

Worn

Mein kleines "Wut-Tagebuch"

Ein Potpourri aus meinem Leben

Mein Leben: Kreativität Depression Gedanken Declutter 40+

Borderline

Ich und mein Borderline mein Borderline und ich

%d Bloggern gefällt das: