Der bisher einzig schöne Tag im Jahr… 

Wie ihr vielleicht wisst, war ich heute zum Vorgespräch in München. In der ANAD Wohngruppe für Menschen mit Essstörungen. 

Ich bin bereits die Nacht um 01:20 vom Frankfurter Hauptbahnhof mit dem Bus nach München gefahren. An Schlaf war nicht zu denken… Teils durch die Aufregung und weil es im Bus bis auf den letzten Platz belegt war. 
Ich kam um 08 Uhr in München total übermüdet an. Der Termin war erst um halb zwei… Jede Menge Zeit die Stadt kennen zu lernen. 

Als erstes bin ich ins Olympiastadion gegangen. Das Wetter war schön aber A…kalt! Ich Frostbeule war nun am ehemaligen Stadion der Bayern… Hier haben auch die olympischen Spiele stattgefunden. Ein historischer Ort… 
Ich hatte mir zwar eine Tageskarte gekauft, war aber (fast) überall zu Fuß unterwegs. 

Da ich ein großer Fußballfan bin, wollte ich mir natürlich auch noch die Allianz Arena ansehen… Ein riesiges Stadion. Leider konnte man es nicht von innen betrachten.

Bevor es endlich Zeit wurde für den Termin, wollte ich unbedingt noch einmal durch den englischen Garten gehen. Eine 375 Hektar große Grünfläche mitten in der Stadt! Weltweit die größte… Respekt! 

So langsam gefällt mir München. Insgesamt eine sehr schöne Stadt. Mit schönen Menschen… Und ich mitten unter ihnen. 
Als ich dann am Wohnheim ankam hatte ich noch eine viertel Stunde Zeit. Aber ich wollte nicht mehr draußen bleiben. Mir war kalt. Ich habe gefroren… Der Kälte und Müdigkeit geschuldet. 
Ich musste ein paar Minuten warten, bis eine Mitarbeiterin mit mir die Vorstellung des Wohnheimes am Laptop zeigte. Sie erzählte von all den Therapiegruppen… Von dem gemeinsamen Kochen… Und wie die Räumlichkeiten aufgeteilt sind. 

Die ANAD ist deutschlandweit das einzige Wohnheim, die Frauen ab 21 Jahren und Männer ab 18 Jahren aufnimmt. Es gibt in einem anderen Haus von denen in München auch eine Jugend-WG… 
Da ich heute der einzige war der ein Vorgespräch hatte, waren wir mit der Vorstellung schnell durch. Sie zeigte mir im Anschluss die WG. Es gibt zwei 6er WG’s. Die eine ist gemischt mit Männern und Frauen. Und eine ist eine reine Frauen-WG… Die Aufteilung ist ziemlich geräumig. Doppelzimmer mit WLAN, einer großen Küche und einem riesigen Badezimmer. 
Im Anschluss an die Führung hatte ich ein Einzelgespräch mit einer Therapeutin. Nachdem sie mir ein paar Fragen gestellt hatte wurde ich gefragt ob ich es mir hier vorstellen könne. 

Was soll ich sagen… Ich war ziemlich begeistert! Genau sowas habe ich mir vorgestellt. Ich war sehr erleichtert, als sie meinte, ich würde auf jeden Fall hier hin passen. Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen! 
Als ich dann fertig war, hatte ich noch gute vier Stunden Zeit bis mein Bus nach Frankfurt fuhr. 

Also hab ich mir noch ein bisschen die Stadt angesehen. München bei Nacht ist genauso schön wie am Tag… 

Ich hab zwar mit Weihnachten nichts zu tun, aber den Christkindlmarkt auf dem Marienplatz musste ich mir anschauen. 
Mittlerweile sitze ich im Bus Richtung Heimat. Es war alles in allem ein sehr schöner Tag! Auch wenn ich hundemüde bin, und total verfroren… Die Reise hat sich auf alle Fälle gelohnt. 

Ich komme gerne wieder… 

Advertisements

Über donking1977

Frankfurter aus Überzeugung... Blogger... Technik verrückt... Natürlich auch auf Twitter und Google+ zu finden. Zeige alle Beiträge von donking1977

7 responses to “Der bisher einzig schöne Tag im Jahr… 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Über das Leben & Lieben

Alles, was zum Leben & Lieben in meinem Kopf herumschwirrt...

Adrenaline kills pain

The axiom of equality

AutismusJournal

Perspektiven und Reflexionen

Rina Wi

Photography

28 Tabs

"Stellt euch mein Gehirn wie einen Internetbrowser vor: 28 Tabs sind offen... mindestens 8 davon hängen und ich hab keine Ahnung wo diese Musik herkommt."

Worn

Mein kleines "Wut-Tagebuch"

Ein Potpourri aus meinem Leben

Mein Leben: Kreativität Depression Gedanken Declutter 40+

Borderline

Ich und mein Borderline mein Borderline und ich

%d Bloggern gefällt das: