Ein Kapitel für sich…

Ich erinnere mich, als wäre es gestern gewesen. 

Freitag vor einer Woche hab ich im Hotel eingecheckt… Mit all der Verzweiflung, endlich alles zu beenden. 

All die negativen Gedanken die mich dazu getrieben haben kommen wieder hoch. 

Es hat keiner was geahnt. Nicht mal meine beste Freundin hatte was von meiner Absicht mir das Leben zu nehmen geahnt… 
Inzwischen hab ich mir von meinen Leuten einiges anhören müssen. Ihr habt ja Recht. Ich hätte meinen Mund aufmachen sollen… 

Ich habe echt tolle Freunde! Sie wollen mir doch helfen. 

Ich und Hilfe annehmen… Ein Kapitel für sich.

Man könnte meinen, dass ich in all den Jahren nichts dazu gelernt habe. All die Jahre in stationärer Behandlung… All die Gespräche, die ich mit Patienten, Therapeuten und Ärzten geführt habe. 

Alles für die Katz? Naja… So würde ich das nicht sagen. Ich habe viel mitgenommen bei den ganzen Gesprächen. Und dennoch… Ich mach mir das Leben selbst schwer. 
Ich bereue es nicht, dass ich all die ganzen Tabletten genommen habe! Eine Woche danach, ärgere ich mich, dass ich noch hier bin. 

Die Ärzte geben mir auf der offenen Station nochmals eine Chance. Meine Freunde und Familie wollen mir helfen, mein Leben wieder in Ordnung zu bringen. 
Ich sollte die Hilfe annehmen… 

Ich und Hilfe annehmen. 

Ein Kapitel für sich… 

Advertisements

Über donking1977

Frankfurter aus Überzeugung... Blogger... Technik verrückt... Natürlich auch auf Twitter und Google+ zu finden. Zeige alle Beiträge von donking1977

One response to “Ein Kapitel für sich…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Adrenaline kills pain

The axiom of equality

AutismusJournal

Perspektiven und Reflexionen

Rina Wi

Photography

28 Tabs

"Stellt euch mein Gehirn wie einen Internetbrowser vor: 28 Tabs sind offen... mindestens 8 davon hängen und ich hab keine Ahnung wo diese Musik herkommt."

Worn

Mein kleines "Wut-Tagebuch"

Ein Potpourri aus meinem Leben

Leben Gedanken Minimalismus 40+

Meine Welt in schwarz, weiß, (bunt?)

Meine Welt, Borderline, zurück ins Leben, verlorenes Herz, Internetliebe! Wer bin Ich? Wo gehöre ich hin?

%d Bloggern gefällt das: